06 September 2017

Eine Lesung in Dreieich im Plan

Mein Fantasy-Roman »Das blutende Land« wird, wenn nichts grundlegend Schlimmes passiert, im November 2017 im Droemer-Knaur-Verlag erscheinen. Das Lektorat ist abgeschlossen, die Satzfahne sah schon mal sehr ordentlich aus, und vom Titelbild bin ich nach wie vor begeistert. Derzeit wird sogar ein Hörbuch vorbereitet, worauf ich mich besonders freue.

Die erste Lesung werde ich wohl mithilfe der Satzfahne bestreiten. Sie findet auf dem BuchmesseCon in Dreieich statt, der Fan-Veranstaltung, die parallel zur Buchmesse ausgetragen wird. Welchen Raum ich dort füllen soll, weiß ich noch nicht; ich bin gewissermaßen ein Debütant und muss schauen, wohin man mich stecken wird.

Nach bisherigem Stand der Dinge ist meine Lesung am Samstag, 14. Oktober 2017, ab 18 Uhr. Auf der Internet-Seite der Veranstalter füllt sich der Programmplan langsam und beständig; dort wird man hoffentlich bald alles ein wenig genauer nachlesen können.

Ich gestehe, dass ich sehr gespannt bin. Seit vielen Jahren bin ich ein mehr oder weniger regelmäßiger Gast auf dem BuchmesseCon, ich habe auch oft am Programm teilgenommen: meist in meiner Funktion als Redakteur einer Raketenheftchenserie, einmal als Co-Moderator des Deutschen Phantastik-Preises (als dieser noch nicht so professionell wie heute war). Zum ersten Mal trete ich als Autor mit eigenem Werk in Erscheinung ...

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Vielleicht schaffe ich es ja nach Dreieich. Wenn ja, werde ich Deine Lesung sicher nicht versäumen.

Jim hat gesagt…

Ich werde da sein und freue mich drauf. Ich denke, man wird deinen Roman dort auch kaufen können?

Enpunkt hat gesagt…

Dass man den Roman im Oktober schon kaufen kann, bezweifle ich. Er wurde für November angekündigt – und weil es kein »Spitzentitel« ist, wird der Verlag ihn kaum vorher ausliefern.

gero hat gesagt…

Oha - da muss ich mir ja glatt einen Lesungstermin vormerken ... ;)